Platzproblem – Alternativen zur Babybadewanne

Jeder kennt das Problem, das Bad ist zu klein und die Babybadewanne hat im Badezimmer kein Platz. Wohin also mit der Babybadewanne? Es bleibt nicht anderes übrig, als die Wanne jedes Mal abzubauen und ins andere Zimmer zu verstauen. Das ist mühsam und raubt unnötige Zeit.

Abhilfen schaffen alternativen. Welche Alternativen zu Babybadewanne es gibt und ob diese auch ihren Zweck erfühlen, wird in diesem Beitrag genausten beschrieben.

 

Ab wann wird eine Babybadewanne zum Platzproblem?

Platzproblem entsteht dann, wenn das Badezimmer sehr klein ist.

In der heutigen Zeit ist ein normales Bad mit einem WC, Waschbecken und einer Badewanne oder Dusche ausgestattet, wohin soll dann noch eine Babywanne hingestellt werden?

Was man tun kann, um das Platzproblem zu beseitigen, sich Alternativen suchen.

Welche Alternativen gibt es?

 

Die Alternativen zum Platzproblem

Waschbecken als Alternative

Die erste Alternative zu einer Babybadewanne ist das Waschbecken. Viele Eltern baden Ihr Baby in der ersten Zeit in Waschbecken. Das ist zumal sehr Praktisch und bringt einige Vorteile mit sich.

 Vorteile:

        • Man spart sich das Geld für eine Babybadewanne.
        • Der Wasserverbrauch ist sehr gering

Nachteile:

        • Das Waschbecken muss eine optimale Größe haben, sonst ist das Waschen eine richtige Qual.
        • Der Wasserhahn muss drehbar sein, weil sonst das Baby am Hahn sich stoßen kann.
        • Ist nur für die erste paar Monate, danach wird das Waschbecken einfach zu klein

Babyeimer

Eine weitere Alternative zu Babybadewanne ist der Babyeimer. Wer sich nicht sicher ist, ob Babyeimer empfehlenswert sind findet unter „Ist ein Badeeimer zu empfehlen“ genauere Informationen und ein kleiner Video beim Einsatz.

Finde hier den beliebtesten Badeeimer für dein Kind bei Amazon*

Duschtasse und Bedawanne

Da die Elternbadewanne oder eine Dusch im Badezimmer vorhanden ist, könnte auch diese als Alternative benutzt werden.

Viele Eltern nehmen ihre Babys mit in die Elternbabywanne und baden zusammen.

Viele Vorteile sprechen dafür, das Baby hat Hautkontakt zu Mami oder Papi, fühlt sich sehr geborgen und das Waschen ist sehr leicht. Ein Nachteil ist, dass ein weiteres Elternteil anwesend sein muss, um das Baby nach dem Waschen aus der Badewanne entgegennimmt um es abzutrocknen. Da es sehr schwierig wird, sich abzutrocknen und das Baby.

Wäschekorb

Einen Wäschekorb als Alternative zu einer Babybadewanne nützen die Wenigsten. Auf diese Idee muss man ja erst kommen. Einen Wäschekorb hat fast jeder zu Hause, vorausgesetzt der Wäschekorb ist Wasserdicht und hat keine Locher, bietet sich dieser sehr gut für die Alternative zu der Babywanne.

Wer sich für einen Wäschekorb entscheidet muss beachten, dass der Wäschekorb Wasserdicht sein muss, keine Antirutschbeschichtung hat und die Form sehr unbequem für das Baby ist.

Fazit

Viele Familien berichten über Ihre persönliche Situation von der Babybadewanne. Der Durchschnitt aller Eltern die Berichten, das sie eine Babybadewanne mit einem Gestell benutzen. Nach dem Baden wird die Babybadewanne einfach in die große Elternbadewanne abgestellt und nur das Gestell zusammengeklappt und weggeräumt.

Ist auch voll nachvollziehbar, denn die Elternbadewanne steht ja meisten unbenutzt und leer im Badezimmer, vorausgesetzt man besitzt eine Elternbadewanne.

Wem das noch zu umständlich ist, der kann sicherlich auf die Alternativen ausweichen.

Finde hier die beliebteste universal Badelösung

Viel Spaß beim Baden Deines Babys.

 

Nützliche Informationen findest Du hier:
BABY-ABC – Das Webverzeichnis rund um Baby, Kinder und Familie

Hier sind sie alle - Babybadewannen



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Meist gekauft

69,99 EUR

zum-shop

Die Rotho Badelösung ist die bei Eltern beliebteste Variante ihre Kinder sicher und bequem zu baden.

Zum Baden das richtige Pflegeset

21,99 EUR

zum-shop