Babywanne vs Badeeimer

Artikel lesen

Babywanne oder Badeeimer?

Die momentan beste Babywanne & Badeeimer auf dem Markt

Rotho Badestation TOPXtra
Jetzt bei Amazon bestellen

Tummy Tub Badeeimer
Jetzt bei Amazon bestellen

Was anderes kam für mich nicht in Frage

Bevor das Baby gebadet werden kann, muss die Frage geklärt werden, worin das Baby überhaupt baden soll.

Hierbei haben werdende Eltern die Wahl zwischen Waschbecken, Elternbadewanne sowie Badeeimer und Babybadewanne. Die ersten beiden Optionen sind für mich ausgefallen, da ich aus hygienischen Gründen mein Neugeborenes nicht im Waschbecken baden wollte. Der Wasserhahn hätte auch viel zu sehr gestört.

In die Elternbadewanne wollte ich es auch nicht nehmen, da sonst immer der Papa dabei sein muss um mir die kleine in die Wanne zu geben und anschließend wieder abzunehmen. Alleine wäre mir das zu gefährlich gewesen. Also bleibt an praktischen Lösungen nur eine Babywanne oder Badeeimer.

Die Vor- und Nachteile: Babywanne und Badeeimer

Bei dem Badeeimer gehen die Meinungen weit auseinander. Während die einen den Eimer lieben, haben die anderen nur schlechte Erfahrungen damit gemacht.

Damit Dir Deine Entscheidung etwas leichter fällt, erfährst Du hier:

  • Vor- und Nachteile
  • Was machen andere Eltern
  • Fazit mit Kaufempfehlung

Die Babywanne

 

Die Babywanne ist in Sachen Preis/Leistung die beste Lösung. Dein Vorteil ist du musst nicht jedesmal die große Eltern-Badewanne befüllen um dein Baby zu baden, was sowieso nur geht wenn dein Partner da ist und du hast genug platz um dein Kind bequem zu baden. Weitere Vorteile:

  • Lange nutzbar
    Sie kann von 0 bis 12 Monaten und länger benutzt werden.
  • Praktische Größe
    Entspannt und gründlich waschen, dank genug Platz in der Babywanne
  • Höhenverstellbarer Ständer
    So kann man das Baby waschen, ohne Rückenschmerzen zu bekommen.
  • Flexibilität
    Mit der Babywanne kannst du auch im Kinderzimmer baden, wenn das Badezimmer zu klein ist

Nachteile

  • Stauraum
    Nach dem Baden muss die Babywanne irgendwo verstaut werden
    Tipp: Einfach in die unbenutzte Elternbadewanne/Dusche stellen
  • Anschaffungskosten
    Eine gute Babywanne mit Ständer und Badesitz kostet um die 100 €
    Tipp: Kaufe nicht zum sparen eine Babywanne unter 100 cm. Diese werden schnell zu klein und dann zahlst du doppelt wenn du dir eine größere Anschaffen musst.

So badest du dein Baby in der Babywanne

Unsere Empfehlung „Badestation TopXtra“ hier günstig bestellen >>

Der Badeeimer

 

Badeeimer werden meistens von Hebammen empfohlen. In einem Eimer nimmt das Baby die Embryonalstellung ein und es spürt die Begrenzungen wie im Mutterleib, es fühlt sich dadurch richtig wohl. Gerade bei Dreimonatskoliken bewirken sie wahre Wunder. Weitere Vorteile:

  • Wasserverbrauch
    Der Badeeimer verbraucht wenig Wasser
  • Temperatur
    Das Wasser bleibt im Eimer länger warm
  • Platzsparend
    Der Eimer ist platzsparend, kann überall verstaut werden, sogar auf Reisen mitgenommen werden
  • Flexibilität
    Du kannst in jedem Zimmer dein Baby baden
  • Ähnelt dem Mutterleib
    Geben dem Neugeborenen Sicherheit und Geborgenheit. Gut für Spezialbäder bei Dreimonatskoliken.

Nachteile

  • Nutzdauer
    Der Badeeimer reicht nur für kurze Zeit. Maximal 3-6 Monate
  • Schwierig beim waschen
    Es ist sehr umständlich das Baby im Eimer zu waschen, man kommt nicht überall heran
  • Preis/Leistung
    Dafür, dass man den Eimer nicht lange benutzt, ist er zu teuer.

So badest du dein Baby im Badeeimer

Unsere Empfehlung „Tommy Tub Badeeimer“ hier günstig bestellen >>

Wie haben sich andere Eltern entschieden?

In dieser Umfrage wurden Eltern gefragt ob sie sich, für eine Babywanne oder Badeeimer entschieden haben. Und so sieht das Ergebnis aus:

Babywanne oder Badeeimer

Quelle: www.netmoms.de/fragen/detail/babybadewanne-oder-babyeimer-7651613

Bei dieser Umfrage gibt es einen klaren Sieger. So kann sich die Babywanne deutlich gegenüber dem Eimer durchsetzen.

Fazit und Kaufempfehlung

Badeeimer unpraktisch

Eine Babywanne wirst Du vermutlich so oder so kaufen müssen um dein Kind dauerhaft bequem Baden zu können. Der Badeeimer macht den Babys zwar besonders viel Spaß, aber die Tatsache, dass man diesen nur sehr kurz nutzen kann und das waschen sich schwieriger gestaltet macht den Badeeimer doch insgesamt unpraktisch.

Gute Erfahrungen mit Babywanne

Ich persönlich hatte mich von Anfang an für eine Babywanne entschieden und meiner Kleinen hat das Baden darin immer sehr gut gefallen, man kann also auch durchaus in einer Babywanne Badespaß haben. Ich konnte die Wanne über ein Jahr nutzen und habe sie dann an Freunde verschenkt die sie bis heute noch erfolgreich nutzen.

Beachte folgende Punkte beim Kauf:

  • Nicht kleiner als 100 cm
  • Anti-Rutsch Beschichtung und/oder Badeliege
  • Inklusive Ständer, am besten höhenverstellbar
  • Ablaufschlauch wäre nicht schlecht
  • Stabiles und sicheres Produkt. Unbedingt BPA frei. Keine billig Plastikware

Folgende Babywanne erfüllt alle Kriterien und ist unsere Empfehlung für dich

Babywanne „Badestation TopXtra“

 Mit dieser Babywanne wird dein Kind lange einen großartigen Badespaß haben, und du bist happy weil du ein solides und praktisches Produkt für die Aufgabe Babybad gefunden hast.

Klicke hier um die „Badestation TopXtra“ bei Amazon versandkostenfrei zu bestellen >>

oder klicke auf den Button:

Badestation TopXtra im Test

© 2018 · Impressum

Hier steht was!

script