Babybadewanne mit Gestell oder doch lieber ohne

Babybadewanne sollte nur mit einem Gestell gekauft werden

Obwohl in vielen Babyratgebern dazu geraten wird, einen Badeeimer für den eigenen Nachwuchs zu nutzen, habe ich mich für eine Babybadewanne entschieden.

Das eigene Baby hat darin einfach deutlich mehr Platz. Außerdem kann eine Babybadewanne länger genutzt werden.  Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich eine Babybadewanne mit Gestell oder ohne nutzen soll und woher soll ich wissen, welches Gestell zu einer Wanne passt?

Reicht nicht vielleicht auch einfach der Wickeltisch aus, um die ideale Badehöhe zu erreichen?

 

Warum Dein Rücken mit einem Gestell entlastet wird und Du es lieben wirst

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass es mit steigendem Gewicht immer mühseliger wird, ein Baby zu baden, wenn ich selbst in gebückter Haltung bin.

Nach einigen Überlegungen habe ich mich für eine Babybadewanne mit Gestell entschieden. Durch das Gestell bringe ich die Badewanne in die richtige Höhe und kann mein Kind im Stehen baden.

Zu dieser Entscheidung haben mich vor allem die Erfahrungen anderer Mütter bewegt, die ebenso auf eine Babybadewanne mit Gestell zurückgreifen. So lobt diese Mutter zum Beispiel den Ständer von Rotho.

Er ist sehr standfest und wird passend zur Badewanne des Herstellers angeboten.

Zu Beginn zweifelte ich ein wenig daran, dass diese Gestelle in der Tat stabil sind. Mittlerweile ist dies nicht mehr so. Schaut man sich die Gestelle an, bieten die vier Füße an jedem Eckpunkt ausreichend Halt und Stabilität, um den eigenen Nachwuchs sicher baden zu können. Das Angebot an Badewannenständern ist gigantisch. Natürlich fällt es da nicht leicht, die perfekte Babybadewanne mit Gestell zu finden.

Ich habe mich schließlich für diese Wanne entschieden.  Vor allem die Ausstattung hat mich überzeugt. Zum einen bietet sie großzügige Maße, sodass ich sie lange nutzen kann und zum anderen findet sich auch ein Gestell, das bestens auf die Besonderheiten dieser Wanne abgestimmt ist. So bin ich mit der Babybadewanne mit Gestell auf der sicheren Seite.

 

Das Gestell kann mehr aushalten als Du denkst

Es gibt allerhand Gründe, die für eine Babybadewanne mit Gestell sprechen.

Zusammenklappbar lässt es sich auf und passt in jede LückeIn erster Linie muss natürlich die richtige Höhe genannt werden. Durch das Gestell kann die Babybadewanne in die optimale Höhe gebracht werden. Du kannst also im Stehen Dein Kind baden und hast dadurch natürlich deutlich mehr Kraft. Besonders angenehm ist es, wenn Dein Kind bereits einiges an Gewicht zugelegt hat und das Halten in gebückter Haltung immer schwieriger wird.

Außerdem ist das Gestell ideal, wenn das Badezimmer klein ist. Bei Bedarf kann die Babybadewanne mit Gestell auch einfach in den Flur gestellt werden, sodass man nicht zwingend auf das Platzangebot im Badezimmer angewiesen ist. Ist das Bad beendet, lässt sich das Gestell im Nu zusammenklappen und beispielsweise in einer Nische oder hinter einem Schrank verstauen. Auch das ist wirklich praktisch.

Im Vergleich zu einem Tisch oder der Wickelauflage bietet die Babybadewanne mit Gestell einfach deutlich mehr Standfestigkeit. Das Gestell ist so gestaltet, dass die Wanne darauf nicht hin und her rutschen kann. Das ist eine große Hilfe. Außerdem lässt es sich simpel auseinanderklappen und hat nur ein geringes Eigengewicht, sodass es in der Tat ausgesprochen komfortabel in der Handhabung ist.

Besonders praktisch sind natürlich einzelne Gestelle, die sich in der Höhe verstellen lassen. Immerhin sind wir nicht alle gleich groß und so lässt sich das Gestell hervorragend unseren Bedürfnissen anpassen. Durch das Gestell hat man beim Baden beide Hände frei und muss nicht ständig darauf achten, dass Wasser beispielsweise auf das Holz der Wickelkommode läuft, was dem Material natürlich nicht zuträglich ist. Fallen die eigene Dusche oder Badewanne großzügig aus, bietet sich auch die Möglichkeit, die Babybadewanne mit Gestell dort zu platzieren. Das erleichtert natürlich das Füllen.

 

Du wirst zufrieden sein mit dem Gestell

All diese Punkte haben mich überzeugt und haben dazu beigetragen, dass ich mich für die Babybadewanne mit Gestell entschieden habe. Ich möchte das Baden meines Kindes genießen und will es dabei natürlich so bequem wie möglich haben.

All das ist mit dieser Lösung möglich.

Zum einen bringe ich die Babybadewanne mit Gestell in die optimale Badehöhe, sodass mein Rücken nicht zu stark belastet wird und zum anderen kann ich den Standort sehr flexibel wählen. So muss ich mein Baby nicht zwingend im Badezimmer baden, sondern kann bei Bedarf auch auf einen anderen Raum ausweichen. Auch die flexible Verstauung ist ein echter Pluspunkt. Wenn ich es nicht brauche, kann ich das Gestell einfach zusammenklappen.

 

Mein Fazin

Sicherlich sind die Anschaffungskosten bei der Babybadewanne mit Gestell ein wenig höher, doch das macht sich bezahlt. Ich kann diese Lösung in jedem Fall nur weiterempfehlen.

Die zahlreichen Vorteile sind Grund genug, um den finanziellen Mehraufwand in Kauf zu nehmen. Die Babybadewanne mit Gestell ist eine der komfortabelsten Lösungen, wenn man den eigenen Nachwuchs baden möchte. Kaufst Du die Babywanne gleich mit dem passenden Gestell, hast Du außerdem ein System, das perfekt aufeinander abgestimmt ist.

Hier sind sie alle - Babybadewannen



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren: