MUTTIS AUFGEPASST: VIELE SAGEN, SIE BENUTZEN IHRE WANNE NUR 3-4 MAL, WARUM? UND WIE DIR DAS NICHT PASSIERT!

Wieso benutzten andere Muttis ihre Wanne nur 3-4 mal?
Viele Mütter sagen immer wieder, dass sie ihre Babybadewanne nur drei bis viermal verwendet haben und sie dann nicht mehr nutzten. Doch warum eigentlich?

Denkst du über die Anschaffung einer Babybadewanne nach, allerdings fühlst Du Dich jetzt unsicher. Wir verraten Dir, wie Du einen Fehlkauf vermeidest.

Die Babybadewanne gehört zu den sinnvollsten Elementen der Babygrundausstattung. In ihr kannst Du Dein Kind liebevoll und in Sicherheit baden. Im Vergleich zu anderen Badelösungen bietet sie Dir folgende Vorteile:

  • Du hast ausreichend Platz für Dein Kind
  • Du kannst Deinen Arm mit in der Wand positionieren, sodass Du Deinen Schatz sicher baden kannst.
  • Du bekommst Sie dank Zubehör in jedem Badezimmer unter.
  • Praktisches Zubehör erleichtert Dir das Baden
  • Du benötigst weniger Wasser als in der großen Badewanne.

Wie Du siehst, bietet Dir eine Babybadewanne viele Vorteile. Aber warum benutzen viele Mütter sie nur wenige Male?

AUF DAS RICHTIGE MODELL KOMMT ES AN

Sicherlich hast Du Dir schon viele Gedanken darüber gemacht, wie Du Deinen kleinen Schatz baden möchtest. Es ist immer hilfreich, wenn Du Dich mit anderen Müttern austauschst. Vielleicht hast Du auch schon einmal gehört, dass sie die Babybadewanne nur 3 oder 4-Mal verwenden und dann nicht mehr.

Fragst Du Dich warum? Die Antwort ist recht einfach:

Viele Babywannen sind zu klein. Diese Erfahrung musste auch diese Mutter machen. Babys wachsen nach der Geburt unheimlich schnell. In wenigen Wochen legen sie bei der Körpergröße mehrere Zentimeter zu. Umso aktiver sie werden, desto schwieriger ist es, sie in einer kleinen Badewanne zu baden.

MACH ES RICHTIG UND ENTSCHEIDE DICH FÜR DIE RICHTIGE BADEWANNE

Ist eine Babybadewanne erst einmal zu klein, kannst Du Dein Kind nicht mehr sicher baden. Dabei sind viele Mütter begeistert von der Babybadewanne. Ideal ist ein Modell mit großzügigen Maßen. So vermeidest Du, dass Du die Badewanne nur wenige Wochen nutzen kannst.

In großzügigen Babybadewannen kannst Du Dein Kind auch dann noch baden, wenn es bereits sitzt. Praktisch sind Anti-Rutsch-Matten am Wannenboden. Sie vermeiden, wenn Dein Kind mobiler wird, dass es wegrutscht. Haltegriffe am Rand sorgen ebenso für eine bessere Absicherung beim Baden.

SCHONE DEINEN RÜCKEN, NUTZE EIN GESTELL

Nicht nur die Größe der Badewanne kann das Bad Deines Nachwuchses belasten.

Entscheidend ist grundlegend auch die richtige Position. Es gibt viele Möglichkeiten, die Babybadewanne in die eigenen vier Wände zu integrieren. Sicherlich kannst Du sie in die große Badewanne oder in die Duschwanne stellen. Doch sobald Dein Kind schwerer wird, wirst Du bemerken, welch hohe Belastung dies für Deinen Rücken ist.

Passend zur Babybadewanne solltest Du ein Gestell kaufen.

Mit einem Gestell bist Du bestens ausgestattet. Du bringst die Babybadewanne mit wenigen Handgriffen in die gewünschte Höhe.

Während des Badens kannst Du dank dieser Kombination gerade stehen und Dein Kind sicher baden.

Achte bei der Auswahl des Gestells auf die Gestaltung der Füße. Sie sollten stabil sein und ein mögliches Wegrutschen vermeiden. Einige Gestelle sind an den Füßen mit Gummiabdeckungen versehen. Sie stehen besonders stabil.

DAS RICHTIGE ZUBEHÖR MACHT DEN UNTERSCHIED

Grundsätzlich ist es ratsam, eine Babybadewanne zu nutzen. Denke daran: Sie bietet Dir viele Vorteile. Wie lange Du sie nutzt, hängt in erster Linie davon ab, wie groß sie ist. Wähle ein großzügiges Modell, so sparst Du Dir zusätzliche Ausgaben.

Wichtig für die Qualität des Badespaßes ist das Zubehör. In den ersten Lebenswochen wird Dein Kind wohl nur wenige Minuten in der Badewanne verbleiben. Umso älter es wird, desto mehr Gefallen wird es wohl am Spiel im Nass finden. Damit wird auch das regelmäßige Baden länger. Gerade dann ist es praktisch, wenn Du ein wenig Zubehör hast.

In den ersten Monaten kannst Du Dein Baby auch auf einem Badesitz ablegen. Das entlastet Deinen Arm und Dir wird das Baden leichter fallen. Aber auch in Verbindung mit dem Badesitz darfst Du Dein Kind nicht alleine lassen.

GROßE BADEWANNEN SCHAFFEN DIR FREIRAUM

Bis ins Kleinkindalter hinein kannst Du Dein Kind in der Babybadewanne baden, wenn sie ausreichend groß ist.

Mit dem Kauf der richtigen Babybadewanne kannst Du Dir sicher sein, dass Du sie auch lange nutzt. Wichtig ist natürlich auch die Auswahl des richtigen Zubehörs.

Mit ihm machst Du jedes Bad für Dich und Dein Kind zum Genuss.

Hier sind sie alle - Babybadewannen



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren: