Ab welchem Alter kann man sein Baby mit in die Badewanne nehmen?

Mit dem Baby in der großen Badewanne zu baden ist für frischgebackene Eltern ein wunderschönes und entspannendes Erlebnis. Das Baby fühlt sich dabei richtig wohl und geborgen. Außerdem stärkt das gemeinsame Baden die Eltern-Kind-Bindung.

Auch Du möchtest Dein Baby nicht nur in der Babybadewanne* baden, sondern es auch mit in die Elternwanne nehmen? Du fragst Dich, ab wann das Baby mit in die große Wanne darf und was es dabei zu beachten gibt?

Hier erfährst Du es!

 

Sobald Du Dich sicher fühlst, kann Dein Baby in die große Wanne

Allgemein gilt, sobald der Nabel des Kleinen verheilt ist, kannst Du es baden. Dann ist das Baby etwa drei oder vier Wochen alt.

Ob Du Dich nun für die Babybadewanne, den Badeeimer oder das gemeinsame Bad in der Elternwanne entscheidest, bleibt Dir überlassen.

Das Wichtigste ist, dass Du Dich sicher fühlst und Dein Baby in der Elternwanne gut festhalten kannst. Außerdem solltest Du keinen Wochenfluss mehr haben.

Falls Du Dich noch nicht traust, kannst Du Deinen Liebling auch erst in der Babywanne waschen, und wenn Dein Baby sein Köpfchen selbstständig halten oder sogar schon sitzen kann, kannst Du es mit in die große Wanne nehmen.

Dann kannst Du Deinen Sonnenschein mal in der Babywanne und mal in der Elternwanne baden.

 

Da freut sich ganz sicher auch der Papa.

Wir empfehlen dir also für die erste Zeit eine der folgenden Babybadewannen. Die Babybadewanne kannst du für die ersten Monate nutzen bis du dir sicher genug bist mit dem Baby mal in die große Wanne zu steigen, und auch später noch wenn dein Kind schon größer ist. Es geht damit einfach schneller und ist für den Alltag praktischer.

Babybadewanne - Der Bestseller

Klicke hier um zu der empfohlenen Babybadewanne zu gelangen* (Amazon)

 

Wichtige Tipps fürs gemeinsame Bad

Hast Du Dich entschieden zusammen mit Deinem Baby zu baden, dann ist es wichtig, dass beide Elternteile zu Hause sind.

Das Baden in der Wanne gestaltet sich viel schwieriger als in der Babybadewanne. Mit dem Kleinen in die Wanne zu steigen und wieder aufzustehen ist gar nicht so einfach.

Wenn Dein Partner dabei ist, kann er Dir das Baby dazugeben und nach dem Baden wieder rausnehmen und in ein warmes Handtuch wickeln.

In der Babywanne kannst Du Deinen Sprössling auch ohne Partner baden.

Vor dem Baden solltest Du alles bereitlegen – frische Windeln, Handtücher, Kleidung.

Die Raumtemperatur sollte außerdem 23°C und die Badetemperatur 37°C betragen – genau wie in der Babywanne. Zum Baden eignet sich klares Wasser am besten.

Hier gibt es ein passendes Baby Badethermometer*

Wenn Du dennoch Badezusätze verwenden möchtest, dann wähle ein mildes Babybad. Auf Olivenöl solltest Du beim Baden in der großen Wanne verzichten, da es sonst zu glitschig wird.

Wichtig ist außerdem, dass auch Du sicher in der Wanne sitzt – hier hilft eine rutschfeste Wanneneinlage. Vor dem Baden solltest Du Dich abduschen und mit dem Baby anschließend nicht zu lange baden, maximal 10 Minuten.

Hier sind sie alle - Babybadewannen



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Meist gekauft

61,26 EUR

zum-shop

Die Rotho Badelösung ist die bei Eltern beliebteste Variante ihre Kinder sicher und bequem zu baden.

Zum Baden das richtige Pflegeset

21,99 EUR

zum-shop